Der Wal, Krokodilstränen und Gewissensbisse! ☺

Heute Morgen bin ich in der Umkleidekabine des Fitnessclubs in Tränen ausgebrochen, dicke Krokodilstränen die einfach nicht aufhören wollten zu fließen. Gott sei dank gibt es nur wenige Frauen, die zu so einer unchristlichen Uhrzeit Sport treiben wollen und so blieb wenigstens mein Stolz gewahrt, weil ich unentdeckt blieb. Als ich mich nach einer gefühlten Ewigkeit wieder im Griff hatte, wobei es wahrscheinlich nur 2 bis 3 Minuten waren, kam ich mir auch direkt lächerlich vor und musste fast über mich selbst, und meine eigene Gefühlsdramatik, lachen. Ich wünschte ich könnte erklären, warum ich geweint habe, aber manchmal gibt es kein großes Drama, sondern eher viele kleine Nadelstiche, die einen runter ziehen.

images

Seit Tagen starrt mich jeden Morgen die gleiche Zahl an 131,7 Kg nicht ein Gramm mehr, aber auch keines weniger. Ich weiß nicht was ich erwartet habe. Sicher nicht, das sofort nach Wiederaufnahme des Sport, die Kilos nur so purzeln. Ich bin klug genug zu wissen, das es keine Wunder gibt, aber das sich so gar nichts tut, ist sehr Bitter! Geduld ist eine Tugend und beim Abnehmprozess extrem wichtig. Aber meine wird gerade auf eine harte Probe gestellt und nach dem was ich in diversen Foren lese, kann das auch noch eine Weile dauern. Es ist schwer diszipliniert zu sein, wenn man dafür nicht belohnt wird.

Sicher, es ist für mich wesentlich einfacher Morgens zum Sport zu gehen, und es gibt mir ein gutes Gefühl und ziemlich viel Energie, für den Tag. Trotzdem schränkt es mich ein, denn am frühen Abend ist meine Energie dann auch fast aufgebraucht, es reicht gerade noch um die Fernbedienung des Fernsehers festzuhalten. Ich bin zu müde um lange Telefonate zu führen und an spontanes ausgehen ist gar nicht zu denken. Selbst jetzt kann ich nur daran denken, wie gerne ich mich ins Bett legen würde! J Auch das wird in absehbarer Zeit vorbei sein, weil ich mich dann an den neuen Rhythmus gewöhnt habe, aber im Moment ist es nicht schön. Es war mir aber durchaus ein Trost, das der Liebste, der gestern das erste mal morgens mit zum Sport gekommen ist, gestern Abend auch „Platt wie Tausend Mann“ war! 🙂

Ich tendiere dazu sehr schnell ein schlechtes Gewissen, manchmal könnte man es fast Schuldgefühle nenne, zu bekommen. Ich bin unglücklich weil ich meinen Vater im Moment nur am Wochenende sehe. Er beschwert sich nie und tut alles, damit ich kein schlechtes Gewissen habe, aber egal was er sagt, ich weiß das er unsere Mittwoche vermisst, und auch das er oft einsam ist. Der Gedanke, das er so viel Zeit alleine verbringt, macht mich unglücklich, aber im Moment habe ich nicht die Energie, mich besser um ihn zu kümmern. Gestern wollten wir auf eine spontane Geburtstagsfeier gehen, aber als wir endlich zuhause waren, war ich hungrig, durchnässt, weil wir durch den Regen mussten und vor allem Hundemüde. Ich hab mich den ganzen Abend nicht gut gefühlt, weil ich wusste, das dass Geburtstagskind enttäuscht war.

Ich bin gestresst, weil ich meinen eigenen und wahrscheinlich auch denen manch anderer, gerade nicht gerecht werden kann. Irgendwie wird mir auch immer mehr klar, das ich keine junge Frau mehr bin. Es nützt nichts, wenn man im Kopf 25 ist, aber der Körper das nicht weiß! 🙂

Alles in allem bin ich gerade ein Riesenbaby, das quengelig, ewig müde ist und seinen Zeitplan so gar nicht im Griff hat. Aber auch Riesenbabys werden irgendwann groß und ich wachse erfahrungsgemäß ziemlich schnell… 😉

 

2 Kommentare zu “Der Wal, Krokodilstränen und Gewissensbisse! ☺

  1. Das mit den Krokodilstränen kenne ich…. Aber wenn die raus wollen, hat das auch seinen Sinn! Ich finde nicht, dass es etwas mit Drama zu tun hat, sondern manchmal einfach nötig ist!! Egal ob es einen oder tausend Gründe gibt oder man manchmal gar nicht so genau weiß, wieso die Tränen fließen … Was raus muss, muss raus. Ist wie eine kleine Seelenreinigung;-)
    Das mit dem Stillstand auf der Waage ist doof! Am besten du wiegst dich erstmal seltener. Ist nur eine Scheiß Zahl…. Hör auf dein Gefühl:-)

    Gefällt mir

  2. Hahahaha, habe grade Kopfkino, Du mit Riesenwindel und Schnulli *g*.
    Wie Du siehst schreite ich voran. Zum Glück war ich ja schon so früh wach und habe danach immer noch genug Zeit für meine „Malerei“. Vielleicht überkommen mich ein paar Gedanken mal endlich wieder selbst in meinen Blog zu schreiben.
    Ich schaue nicht auf die Kilo´s, die schmelzen schon weiter. Es motiviert mich vom besten Mann der Welt zu hören, dass mein Bauch schon etwas geschrumpft ist, dass ich meinen Ehering bald kleiner machen lassen muss, weil er mir mittlerweile zu locker sitzt und dass ich (auch wenn die Waage es nicht anzeigt) meinen Gürtel ein Loch enger schnallen muss bzw. neue Hosen brauche. Mir macht eher Sorgen, dass ich im Moment noch nicht das nötige Geld dafür habe, aber bald, werde ja hoffentlich bald wieder einen Job haben :). Ausserdem ist es schön wenn meine Nageltante und meine Fusstante mich alle 4 Wochen darauf hinweisen, dass ich abgenommen habe.
    Du weisst und merkst doch selbst auch wenn die Kilo´s stillstehen, dass Dein Körper sich positiv verändert. Ja ja die Geduld ist eine Tugend, die ich aber auch nicht habe hahahaha. Ich bin mit allen geduldig, ich erkläre Dir was 20 x wenn es sein muss, ohne genervt zu sein, aber wehe es geht um mich, da bin ich der ungeduldigste Mensch der Welt !!!! Und wie Madlen geschrieben hat, die Krokodilstränen müssen auch ab und an mal sein, denn im Grunde kommen die von der Ungeduld und Frust muss auch mal raus.
    LG Petra

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s