Der Wal, der tanzende Schweinehund oder Schritt für Schritt kommt man auch ans Ziel! ☺ Vom 24. Juni 2014 Finaler UpDate Eintrag

Man hat mir gesagt, dass ich gestern traurig geklungen hätte. Das war ich nicht, nur etwas nachdenklich.

Heute bin ich allerdings traurig, oder besser gesagt, zutiefst angepisst!

Ich habe mich schon an die Boshaftigkeit des Internets gewöhnt und all die Werbung für Treppenlifte, Gehilfen und Hämoridencreme sanft belächelt. Ja, sogar bei Erwachsenenwindeln habe ich die Fassung bewahrt, wobei sich das schon grenzwertig angefühlt hat. Aber heute Morgen haben sie eine Grenze Überschritten!

Wieso bekomme ich jetzt Werbung für Senioren Dating Online??? Welche Algorithmen errechnen bitte schön, das ich jetzt in einem Alter für Senioren Dating bin? Was habe ich da für Seiten angewählt, das ich jetzt solche Werbung bekomme?

Oh Gott, ich vermisse die Zeiten der Viagra- und Brustvergrößerungswerbung, als die noch kamen wusste ich sie eindeutig nicht zu schätzen.

Die einzig gute Erkenntnis die dabei rumgekommen ist, wäre die, das kommenden Senioren Generationen offensichtlich als modern genug eingeschätzt werden, das sie in der Lage sind, Onlinedating zu betreiben. Meinem armen Väterchen bleibt diese Möglichkeit verwehrt, denn wer schon mit der Bedienung eines Handys überfordert ist, wird sich im WWW erst recht verlaufen. Das hindert meinen Vater übrigens nicht daran, stetig darüber zu sprechen, das er überlegt sich ein Tablett zuzulegen. Sollte das jemals passieren, wird der Liebste wahrscheinlich fluchtartig das Land verlassen.

Gestern Abend habe, ich zum zweiten Mal, das unvorstellbare getan, nämlich mir eine ganze Sendung auf RTL2 angesehen. Ich kann aufrichtig behaupten, dieser Sender nie Sendungen ausstrahlt die mich wirklich interessieren, höchstens mal einen Spielfilm oder einen Serienmarathon, aber auch das ist eher selten. Auch bin ich kein großer Fan von Reportagen im Stil von RTL 2, aber manchmal muss man seine Meinung revidieren.

Letzte Woche Montag, als die Welt mit dem ersten WM Deutschlandspiel beschäftigt war, bin ich beim switchen bei der Sendung „Extrem schwer – Mein Weg in ein neues Leben“ hängen geblieben. Nie im Leben hätte ich mir früher so eine Sendung angesehen, wahrscheinlich auch weil ich über das Thema Übergewicht nicht nachdenken wollte. Aber das hat sich ja jetzt geändert und so hab ich dann reingeschaut und muss gestehen, das ich es extrem spannend fand und nebenbei auch noch Rotz und Wasser geheult habe. Der Inhalt ist schnell erklärt.

Stark übergewichtige Menschen versuchen innerhalb eines Jahres abzunehmen und auch alles andere was sie unglücklich macht, zu verändern. Dazu wird Ihnen ein Personal Trainer an die Seite gestellt, und ein Ernährungsplan ausgearbeitet, den Rest müssen sie mehr oder weniger alleine machen.

Die erste Folge hat eine 20 jährige Frau begleitet, die ein Startgewicht von 174 Kilo hatte, leider habe ich nicht mitbekommen wie groß sie ist, aber es sah schon gewaltig aus! Die gestrige Folge erzählte die Geschichte eines 24 jährigen Mannes, der mit 220 Kilo angefangen hat. Beide haben sich mehr oder weniger halbiert und obwohl ein Jahr in zwei Stunden gepackt nur eine groben Einblick vermitteln kann, ist mir die Spucke weg geblieben.

Mich motiviert diese Sendung sehr, denn wenn ich sehe was diese Menschen „abarbeiten“ müssen, erscheint mir mein Ziel wie ein Kinderspiel!

Es erleichtert mich auch irgendwie, einfach weil ich noch rechtzeitig die Kurve gekriegt habe, bevor es zu dramatisch wurde. Eigentlich hoffe ich eher das ich es noch rechtzeitig geschafft habe, denn obwohl diese beiden Menschen unter anderem durch Sport so viel abgenommen haben, werden Ihnen extreme Operationen nicht erspart bleiben, wenn sie Ihre Körper endgültig wieder in den Griff bekommen wollen. Das ist schon ziemlich gruselig. Das ist so ein Moment wo ich extrem Dankbar dafür bin, das ich so groß bin und sich alles verteilt! Wir werden sehen ob mich das rettet oder ob ich noch ein ernsthaftes Problem bekomme!

Es liegt mir fern Werbung für RTL 2 zu machen, aber wenn das Thema interessiert, der sollte sich das ganze noch mal im Netz ansehen. Mich hat es sehr berührt!

Berührt wurde heute übrigens auch mein Hintern, nämlich von Wohnzimmerboden, und das war ziemlich Schmerzhaft. In letzter Zeit bin ich immer so zappelig, als ob mein Körper plötzlich andauernd tanzen will. Ihr kennt das sicher, zumindest hoffe ich inständig, das ich nicht die einzige bin, die manchmal wie Jennifer Beals zu Ihren besten Flashdance Zeiten, alleine durch die Wohnung tanzt!?

Als ich heute nach Hause kam, hatte ich gerade „Pretty Young Thing“ von Michael Jackson auf dem Ohr. Was soll ich sagen, das Wohnzimmer ist groß und bietet viel Platz zum tanzen und da ist es mit mir durch gegangen. Allein und unbeobachtet habe ich meinen Inneren Tanzschweinehund von der Kette gelassen, aber so Richtig!

Hab ich schon mal erwähnt, das ich in meinem Kopf nicht nur besser singe als Adele, sondern auch mindestens so gut tanzen kann, wie Michael Baryschnikov? Aber halt eben nur in meinem Kopf und darum bin ich dann auch bei meiner coolen Pirouette schwer auf den Arsch gefallen! Das ist wahrscheinlich auch gut so, denn hätte ich sie geschafft, hätte ich mir wahrscheinlich auch, wie Michael Jackson, in den Schritt gegriffen, und das sollte ich noch nicht mal tun wenn ich unbeobachtet bin. Wo nix ist, kann man auch nix greifen! Ich hab also heute gelernt, das Hochmut tatsächlich vor dem Fall kommt und das manchmal sogar Wortwörtlich

Gut das ich vorher schon alles erledigt hatte, denn ich hab ja gesagt das ich heute einiges in Angriff nehme. Also hab ich mir für Freitag einen Friseurtermin gemacht. Der Liebste war von der Idee meine silberne (gewöhnliches Weiß passt nicht zu mir ) Haarsträne raus wachsen zu lassen, nicht wirklich begeistert. Und direkt im Anschluss lasse ich neue Bewerbungsphotos machen. Ich weiß zwar noch nicht was ich will, aber es heißt ja immer „Life is what happens, while you make Plans“, also mache ich mal Pläne!

Ich habe auch angefangen mich mit „WordPress“ auseinanderzusetzen. Angemeldet bin ich jetzt schon mal!

Step by Step!

Es gibt noch so viel zu tun, also nach vorne schauen und auf die Zukunft fokussieren…;-)

10511268_1433284546948564_5769209322017463141_n

4 Kommentare zu “Der Wal, der tanzende Schweinehund oder Schritt für Schritt kommt man auch ans Ziel! ☺ Vom 24. Juni 2014 Finaler UpDate Eintrag

    • Liebe Marion,

      die Sendungen habe ich nicht gesehen, wohl aber das große Finale und dabei Rotz und Wasser geheult! Trotzdem kann es nicht gesund sein, das man in einem halben Jahr soviel abnimmt. So eine Umstellung kann weder für Körper noch Geist reibungslos ablaufen. Aber mitgerissen hat mich das Final trotzdem und aus dem Staunen bin ich auch nicht mehr rausgekommen 🙂
      Liebe Grüße
      Debby

      Gefällt mir

      • Ehrlich gesagt schaffen auch bei weitem nicht alle, das Gewicht nachher zu halten. Ich kenne einige Kandidaten die in den vergangenen Jahren im Camp waren und fast alle quälen sich auch weiterhin mit Übergewicht herum. Mein Lieblingskandidat der Staffel 2012 hat jetzt eine OP hinter sich und seitdem sieht er toll aus, hat seit dieser Woche das erste Mal sein Gewicht unter 90 kg. Wer diese Reißleine nicht ziehen kann oder nicht will, für den ist das ein fortwährender Kampf.

        Gefällt mir

      • Ich glaube, es ist für alle ein stetiger Kampf, auch für die, die es erfolgreich schaffen. Wer ein mal so Übergewichtig war, wird das nie ganz vergessen und immer irgendwo im Hinterkopf haben. Gibt es irgendwo einen Link zu Deinem Lieblingskandidaten oder kennst Du ihn auch privat? Würde mir gerne ansehen was er geschafft hat. Ich hab dieses Jahr das erste mal in die Sendung reingeschaut.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s