Der Wal, das Ergebnis Update und die erste 7 Tage Diät Challange ! ☺

So, langsam wird mir dieser WordPress Blog vertraut, wobei mir der vertraute FB Look schon irgendwie fehlt, aber das ist wohl auch nur Gewöhnungssache. Das schwierigste hier ist, das man so unheimlich viele verschiedene Dinge machen kann und bei soviel Auswahl verplempert man Stunden mit dem ausprobieren von verschiedenen Sachen. Gestern sind dabei 7 Stunden wie im Flug vergangen. Hat mich etwas erschreckt, wie tief man hier abtauchen kann. Der Liebste ist zwar verständnisvoll, aber ich muss das hier etwas schneller lernen, sonst bleibt am Ende noch die Zweisamkeit auf der Strecke und das will ja niemand J

Ich würde mich übrigens über eine Rückmeldung freuen, wie es ist den Blog im aktuellen Look zu lesen. Ist das OK für die Augen mit dem Weiß auf Schwarz?

So jetzt aber mal zu den Knallharten Fakten, denn ich bin ja aus einem Grund hier und der lautet immer noch primär Veränderung, Körperlich wie auch in Sachen Mentale Einstellung! Also hier mal das Update wie sich alles so entwickelt.

 

Gewicht:       Januar 2014: 158,9 Kg            Juni 2014: 132,8 Kg        – 26,1 Kg

Taille            Januar 2014: 132cm                Juni 2014: 120 cm          – 12 cm

Hüfte:           Januar 2014: 148cm                Juni 2014: 138 cm          – 10 cm

Brust:           Januar 2014: 138cm                Juni 2014: 132 cm          – 06 cm

Oberarme:    Januar 2014: 40 cm                 Juni 2014: 32 cm            – 08 cm

Schenkel:     Januar 2014: 77 cm                 Juni 2014: 67 cm            – 10 cm

Waden:        Januar 2014: 55 cm                 Juni 2014: 47 cm             – 08 cm

Zur Konfektionsgröße kann ich noch keine richtige Aussage treffen, da meine Klamotten Teilweise ja mitgewachsen sind. Aber ich vermute, dass ich mich am Anfang im Bereich 54/58 bewegt habe und jetzt bei 50/52 liege. Zumindest habe ich jetzt Sportklamotten, die mir in 50 passen.

Ich hab bei den Bildern eines mit meiner Lieblingsjeans. Die hatte ich das letzte mal im September 2013 an und hab sie dann weg gehängt, weil ich darin kaum Luft bekommen habe. Naja und wie das jetzt ausschaut könnt Ihr ja selbst sehen, ohne Gürtel geht das nicht mehr so richtig 🙂

Zu den Vorher / Nachher Bildern muss ich sagen, wer ahnt denn, dass man so was mal braucht? Ich hatte das irgendwie so gar nicht auf dem Schirm.

Wir haben also am Freitag versucht zwei Bilder nach zu stellen um zumindest ein grob den Unterschied zu zeigen, weil ich auf beiden Bildern jeweils die gleichen Sachen anhabe. Der Unterschied ist nicht so gigantisch wie ich selbst gedacht hatte, weil sich die Sachen an meinem Körper so anders, so locker, anfühlen 🙂

Immer wieder, die eigenen Wahrnehmung, die eine so in die Irre führt! Jedoch, auch wenn es noch nicht wie Tag und Nacht ist, so war es für mich interessant, die Sachen mal wieder anzuziehen und den Unterschied zu spüren J

Ich kann ohne Übertreibung sagen, das ich seit Jahren nicht mehr in so guter körperlicher Verfassung war wie im Moment. Ich fühle mich Fit und Fidel, gelenkiger den je und die meisten Wehwehchen haben sich in Luft aufgelöst. Muskelkater habe ich zwar immer noch, aber jetzt ist er nicht mehr mein Feind, sondern eher wie ein Bekannter, den man nicht gerne zu Besuch hat, dessen Anwesenheit man aber ertragen kann. In den letzten zwei Wochen habe ich viele kleine Erfolgserlebnisse, die mir immerzu gute Laune machen. Hier mein Liebstes J

 

Ich bin ein Nackt Fuß Läufer, zwar nicht auf der Straße, aber sobald ich die Wohnung betrete, ziehe ich die Schuhe, und falls vorhanden, auch die Socken aus. Auch bei sauberen Fußboden bleiben da auf Dauer schmutzige Füße nicht aus. Darum wasche ich sie Zwischendurch im Waschbecken. Zumindest immer dann, wenn Silvia kommt und die Watschler hübsch gemacht werden. In den letzten Jahren musste ich mich immer auf den Badewannenrand setzten, dann umständlich meinen Fuß ins Waschbecken hoch hieven und dann den Rest von mir langsam hinterher ziehen. Ich sehe mich ja nicht selbst, aber ich vermute das ich dabei nicht besonders Vorteilhaft ausgehen habe, eher wie ein Übergewichtiger Methusalem mit Koordinationsproblemen.

Letzte Woche war wieder Tussitermin mit Silvia und ich ging wie immer vorher ins Bad. Ehe ich mich versah, hob ich mein Bein uns stellte den Fuß ins Waschbecken, aus dem Stand! Ich weiß, das klingt in der Beschreibung unspektakulär bis langweilig, auch weiß ich nicht wie ich es besser beschreiben könnte. Aber für mich war es ein unfassbar wichtiges Ereignis. Wesentlich wertvoller als die verlorenen Kilos. Das ich mich wieder ohne Mühe bewegen kann, das ist mein größtes Erfolgserlebnis. Generell hat sich meine Körperhaltung und wie ich gehe, komplett verändert. Ich bewege mich wieder mit Elan und Elastizität. Versteht Ihr was ich damit meine? Ich habe wieder einen federnden Schritt und ich gehe jetzt richtig gerne zu Fuß!

Meine Trainingsrunde ist immer noch jedes Mal eine Herausforderung, aber ich ziehe sie durch und auch wenn ich noch nicht alles perfekt und in voller Ausdauer beherrsche, so geht es doch von Woche zu Woche besser. Der Liebste sagt, das ich jetzt immer so Energiegeladen an die Geräte dran gehe und genau so fühle ich mich dabei auch.

In zwei Wochen liegen ein erneuter Fitnesstest und eine Körperdiagnostik an und ich bin ziemlich gespannt, ob ich es endlich aus dem „Unterdurchschnittlich Fit“ Bereich aufsteige. Es wird Zeit, denn ich fange langsam an, mich tatsächlich sportlich zu fühlen J

Ernährungstechnisch läuft alles gut. Meine Portionen sind deutlich kleiner geworden, ich esse nicht mehr halb soviel wie früher, dafür aber regelmäßig. Da wir ziemlich gesund Kochen und auch einkaufen, gibt es in diesem Bereich keine Probleme.

Aber ihr erinnert Euch, ich habe mir vorgenommen, dass ich mal ein paar der Diäten ausprobiere, die ich eigentlich als Schwachsinn abgestempelt habe. Man sollte ja wissen wovon man spricht bzw. schreibt. Keine Sorge, ich werde weder Diätpillen noch sonst etwas Extremes ausprobieren. Das ist schon alles eher Harmlos.

Wobei das mit dem Harmlos ist wahrscheinlich ein Frage der Perspektive, denn der Liebste hat durchaus Einspruch gegen diese Challange erhoben. Er ist besorgt, dass ich mich in ein Furzkissen verwandle. Wobei er das anders ausgedrückt hat. Er fragte ob die Anschaffung einer Gasmaske jetzt vielleicht angebracht wäre und hat sich dabei kugelig gelacht. Es wurde auch mit Schlafzimmerverbannung gedroht, aber ich hoffe doch sehr, dass es soweit nicht kommt 🙂

Die erste Diät Challange ab Morgen wird: Die 7 Tage Kohlsuppendiät J

Ich hab jetzt ziemlich viel im Internet recherchiert und einen Plan gefunden, der mir einigermaßen machbar erscheint. Damit soll man angeblich zwischen 4 und 7 Kilo in einer Woche abnehmen, der Liebste meint, wahrscheinlich weil man die ganze Zeit auf dem Töpfchen sitzen muss. Ich bin auch etwas besorgt 😉

Hier das Rezept, welches ich allerdings runter rechnen werde, weil ich lieber frisch gekochte Suppe esse, als ständig aufgewärmte.

Auch das Programm für den 1. Tag findet Ihr anbei.


 

Zutaten für die Suppe (für 1 Person für ca. 1 Woche):

6 lange Frühlingszwiebeln

2 Dosen Tomaten oder eine entspr. Menge frische Tomaten

1 großer Weißkohl

2 große grüne Paprika

1 Bund Petersilie

1 Bund Staudensellerie

2 Pakete Zwiebelsuppe (Maggi)

Weißkohl, Paprika, Peperoni in kleine Stücke schneiden oder im Mixer grob zerkleinern. Staudensellerie, Frühlingszwiebeln, Petersilie ebenfalls zerkleinern. In 2 großen Töpfen mit Wasser bedecken und etwa 10 Min. kochen, dann bei niedriger Temperatur garen. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer, Curry oder Suppenwürze. Die Suppe ggf. für die jeweils täglichen Portionen einfrieren und nach Bedarf auftauen. Diese Suppe können Sie immer dann essen, wenn Sie Hunger haben, und zwar in jeder Menge. Die Suppe hat praktisch keine Kalorien.

Diätregime:

1. Tag:

Essen Sie die Suppe und Obst. Essen Sie alle Arten Obst (Äpfel, Orangen, frische Ananas, ausgenommen Bananen, Honig- und Wassermelonen). Auch Obstsalat ist eine Möglichkeit! Trinken Sie \“stilles Mineralwasser\“ oder Tee (auch z.B. verdünnte Apfelschorle möglich).


 

Bei der Challange ist das Abnehmen nicht das was mich primär interessiert, sondern eher die Machbarkeit und wie man sich dabei fühlt. Selbst wenn ich damit diverse Kilos abnehmen sollte, je nach dem wie lange ich das aushalte, so werden diese nicht wirklich stabil sein. Aber ich bin gespannt, ob ich z.B. wirklich im Gästezimmer schlafen muss, weil ich mich in ein Luftkissen verwandle, oder ob ich mich beim Schwimmen plötzlich in ein Speedboat verwandle 🙂

Morgen Abend gibt es dann die ersten Erkenntnisse, ob man die Kohlsuppe überleben kann! Jetzt genieße ich noch ein wenig Zweisamkeit und ein leckeres Abendessen, sozusagen meine Henkersmahlzeit… 😉

Debby US 2013Debby 2014 JuniDebby November 2012Debby Juni 2014IMG_5445

18 Kommentare zu “Der Wal, das Ergebnis Update und die erste 7 Tage Diät Challange ! ☺

  1. Hi Debbie,
    Respekt, was du da bis jetzt geschafft hast! Von wegen die „vorher-nacher“ Bilder seien nicht so spektakulär. So ein Quatsch!
    Man sieht, wieviel du abgespeckt hast und siehst vor allen Dingen viel vitaler und Energie geladener aus!
    Mach weiter so!
    Wie hart der Weg auf allen Ebenen ist, weiß ich sehr gut, da mein Geliebter und Mann einen ähnlichen Kampf kämpft…. Und da immer weiter kommt. Die gleiche Gewichtsklasse. Deshalb verfolge ich immer mit Interesse deinen Weg, auch wenn wir in der Schule mehr periphär miteinander zu tun hatten. Kämpf weiter, wir haben nur dieses eine Leben.
    Jeah! Lieben Gruß aus Münster,
    Rebecca

    Gefällt mir

    • Liebe Rebecca, danke für Deine lieben Worte. Ich freue mich, das der Unterschied sichtbar ist, aber als wir die Photos gemacht haben, konnte ich es nur ein wenig sehen! Großartig, das auch Dein Mann erfolgreich an sich arbeitet, für Männer soll es noch schwieriger sein als für Frauen, zumindest habe ich das jetzt wiederholt gelesen. Grüß ihn unbekannter Weise, und wünsch ihm viel Erfolg von mir. Denn Du hast recht, wir haben nur das eine Leben 🙂
      Liebe Grüße
      Debby

      Gefällt mir

  2. hallo liebe debby die weisse schrieft auf schwarz ffinde ich super… die vorher nachher bilder sind der knaller….ich sehe auch wenn du nicht siehst….wie viel du abgenommen hast und wie anders deine kleidung sitzt….spitze

    Gefällt mir

    • Liebe Ilona, vielen Dank für das Kompliment! Leider kommt der Look der Seite nicht bei allen so gut an wie bei Dir, darum werde ich ihn ändern, obwohl ich das auch schade finde 😦
      Liebe Grüße
      Debby

      Gefällt mir

  3. alsooooooo ich finde man sieht deutlich den Unterschied, die Oberteile sitzen jetzt doch viel lockerer und spannen nicht mehr über den Bauch, tolle Leistung !!!
    Ich werde dann morgen früh auch mal schnell eine Gasmaske besorgen falls es bis zu uns zieht hahahahahaha ….sorry konnte nicht widerstehen, Ernsthaft: Ja das stille Örtchen wird Dich fleissig zu Besuch haben *g* aber nicht im Übermass, ich hab die Diät 3 Tage durchgehalten und 2 Kilo verloren aber ich bin kein Suppenfan und stilles Wasser und ich sind sowas wie Todfeinde. Obwohl ich weiss dass viel stilles Wasser sehr gut laut der Säure-Basen Abnehmmethode ist pack ich es nicht das Zeugs literweise zu trinken. Ich bin ein Kohlensäurejunkie. Vom Geschmack her ist die Suppe ganz ok für ne Suppe, wie gesagt bin kein Fan :). Mal gespannt wie Du sie findest. Den Jojo-Effekt brauchst Du ja nicht zu fürchten, da Du ja eh am „gesunden“ Abnehmen bist. Du wirst viel Wasser verlieren aber auch Muskelmasse, da bei dieser Diät das Eiweiss zu kurz kommt. Oh je jetzt werde ich hier noch zum Klugscheisser. Auf was ich am meisten gespannt bin ist ob Du wirklich in den 7 Tagen so viel abnimmst, weil Du ja schon einiges abgenommen, also auch schon viel Wasser verloren, hast.
    Fuss aus dem Stand ins Waschbecken pffffff das schaff ich auch, aber nur weil direkt hintendran die Wand ist die verhindert dass ich Rücklings mit meinem Po den Boden besuche hahahahaha…..ne ne mal wieder ernsthaft: super!!! Muss ein tolles Gefühl sein, freut mich wirklich für Dich. Diese Erfolge helfen doch bei der Motivation !!!!
    Ich hab ein bisschen Grund zur Frustration ich habe wieder 2 Kg zugenommen, aber ehrlich gesagt habe ich im Moment ein sogarkeinenbockaufaufpassenwasundwievielichessephase. Ich hoffe das ändert sich bald mit der Reha wieder, da werde ich ja auch zum Sport gezwungen.
    Wenn ich Glück habe überlebe ich das vielleicht sogar, man sagt ja immer Sport ist Mord *g*.

    Gefällt mir

    • Liebe Petra,
      Ich muss immer so Ablachen bei Deinen Kommentaren, das der Liebste sich schon fragt, ob ich ernsthaft an meinem Blog arbeite 🙂
      Was für eine Reha? Hab ich da was überlesen?
      Ich werde übrigens was das Stille Wasser angeht mogeln, denn ich hasse Stilles Wasser ebenfalls 😉
      Sport ist auch Mord, aber man kann sich tatsächlich dran gewöhnen…
      Liebe Grüße
      Debby

      Gefällt mir

      • Ich mache eine ambulante Reha psychosomatisch bedingt, ich hatte ja mal vor ner Weile geschrieben, dass ich so was ähnliches wie Du habe, nur bei wurde es durch Mobbing meines ehemaligen Chefs ausgelöst bin schon seit Mitte Januar krank geschrieben. Es war am Anfang ganz schlimm mit schweren Depressionen, nicht aus dem Haus gehen wollen, Haushalt blieb liegen und selbst das tägliche Duschen hatte ich nicht mehr geschafft. Ich lag eine ganze Woche fast nur im Bett zwischen schlafen und heulen und heulen und schlafen bis ich mich aufgerafft habe mir psychologische Hilfe zu holen, das war neu für mich in meinem ganzen Leben habe ich es immer geschafft aus schlimmen Lagen selbst rauszukommen. Ich war so fertig dass ich sogar sehr oft an Selbstmord gedacht habe, was mich zutiefst erschreckt hat, schliesslich habe ich den besten Mann der Welt was soll der ohne mich tun? Ich war immer ein fröhlicher, ausgeglichener und optimistischer Mensch, ich war auf einmal nicht mehr ich. Dank dem Doc und leichter Antidepressiva geht es mir mittleweile wieder viel viel viel viel besser, wie Du ja an meinen Antworten merken kannst. Es gibt Tage da bin ich wieder vollkommen ich, Samstag hab ich es sogar seit langem mal wieder geschafft mit meiner Tochter Tränen zu lachen, ja die flossen wirklich *g*. Mein Hoffnung in der Reha ist nicht nur wieder jeden Tag ich selbst zu sein sondern ich hoffe auch dass sich eventuell eine berufliche Umorientierung ergibt. In meiner Jugend habe ich den Fehler gemacht keinen Beruf zu lernen, sondern bin direkt eingestiegen, hatte damals auch gleich einen guten Job. Durch widrige Lebensumstände hat sich das mit der Lehre nicht mehr ergeben. Jetzt bin ich 47 und habe über 27 Jahre Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich, leider bringt mir das nichts, denn heutzutage bist Du nichts ohne Berufsabschluss :(.

        Gefällt mir

      • Doch, jetzt erinnere ich mich wieder, das Du mir darüber geschrieben hast. Entschuldige, aber wenn man in so kurzer Zeit so viele neue Menschen kennenlernt, dann ist es manchmal schwer sich alles zu merken. So wie Dir geht es mindestens 50% meiner Generation in der Medienbranche, weil es unsere Jobs lange Zeit weder als Studienplatz noch als Ausbildungsberuf gab. Kümmere Dich um das Jobproblem später, erst mal ganz und gar gesund werden und das Schritt für Schritt. ich bin nämlich sehr froh, das Du Deinen Humor wieder entdeckt hast, denn er bringt mich regelmäßig zum lachen 🙂
        Ich singe übrigens auch andauernd und meine Mutter meinte früher immer „Hast Du Schmerzen?“ 🙂

        Gefällt mir

      • hahaha das Singen ist nicht das Problem, ich tue das auch oft, viel und in angetrunkenem Zustand sehr laut, dem besten Mann der Welt müssen manchmal ganz schön die Ohren bluten. Sie hat das früher immer gleich nach dem Aufstehen getan und das um 6.00 morgens *g*.
        Ist doch nicht schlimm, das Du Dich nicht gleich erinnert hast, ich sehe ja wieviele Leute Dir schreiben, verständlich das man sich da nicht alles merken kann 🙂

        Gefällt mir

  4. Ich finde, man sieht deutliche Unterschiede auf den Fotos!!! Kompliment!!!:-) schaut klasse aus!
    Zu dem Look des Blogs: es ist tatsächlich etwas anstrengend für die Augen mit dem schwarzen Hintergrund und der weissen Schrift (zumindest auf dem Smartphone, auf dem ich den Blog immer lese)…. Versuche doch mal einen hellgrauen Hintergrund mit schwarzer Schrift… 🙂 keine Ahnung ob das viel besser ist, aber wäre einen Versuch wert…
    Wie sehr man die Zeit beim erstellen und „basteln“ so einer Seite vergisst, kenne ich auch;-)
    Viel „Spass“ bei der Kohlsuppen Diät… Der erste Tag ist noch lecker, der zweite geht auch noch, doch dann kann man den Geruch und Geschmack irgendwann nicht mehr ertragen… Ich habe das noch nie durchgezogen, kenne aber die Kohlsuppe und esse sie manchmal als normale Mahlzeit, weil sie eigentlich ganz lecker ist. Aber wenn ich die Reste dann den 2. oder gar 3. Tag esse, dann reicht es auch wirklich….;-)

    Gefällt mir

    • Liebe Madlen,

      Danke fürs Kompliment! Ich bin auch zufrieden, fand nur das man es auf den Bildern nicht so deutlich gesehen hat, halt immer wieder die eigene Wahrnehmung die einen verrückt macht 🙂
      Ich werde den Look der Seite ändern, da die Rückmeldung Eindeutig sind, die Mehrheit ist nicht Happy mit Weiß auf Schwarz. Dauert aber wahrscheinlich noch ein paar Tage, da ich etwas viel auf dem Zettel habe und mir die Ruhe fürs neue Design fehlt!
      Liebe Grüße
      Debby

      Gefällt mir

  5. Hallo Debby, ich finde du hast echt super Erfolge vorzuweisen! Die Vorher-Nachher-Bilder sind sehr aussagekräftig! Lob Lob Lob!!!
    Dein Blog ist Dir sehr gut gelungen!
    Ich persönlich finde beim Lesen die dünne weiße Schrift auf schwarzem Grund für meine Augen sehr anstrengend. Schwarz auf Weiß bevorzuge ich dann doch eher.
    Schönen Abend noch und viel Spaß bei der Kohlsuppendiät.
    Wenn du noch was anderes an Diät ausprobieren willst. http://www.schlankr.de – eine vereinfachte low carb methode. Ich bin schon bei 13kg Abnahme angekommen. Macht Spaß, da es eine Ernährungsumstellung ist und keine Diät für 10 Tage. Ist aber mit dem WW Prinzip nicht wirklich unter einen Hut zu bringen. Ich jedenfalls stelle mir vor, mit der schlankr Methode für den Rest meines Lebens (was für ein schrecklich langer Zeitraum) ein normales Essverhalten zu erlangen. Also nur als Tipp.
    Schöne Grüße
    Steffi

    Gefällt mir

    • Liebe Steffi,

      Glückwunsch zu den ersten 13 Kilo, das ist großartig! 🙂 Ich schau mir das ganze auf jeden Fall mal an, da ich es immer interessant finde, was es alles an Möglichkeiten gibt!
      Den Look vom Blog werde ich ändern, da Du bei weitem nicht die inzige bst, die nicht happy mit Weiß auf Schwarz ist. Dauert aber wahrscheinlich ein paar Tage, da ich ziemlich viel zu tun habe und mir die Ruhe für das neue Design fehlt. Ich bin eine lahme Pocke in Sachen WordPress 🙂
      Liebe Grüße
      Debby

      Gefällt mir

  6. Hallo Debby, zunächst mal muss ich Dir ein Kompliment machen, schaust SUPER aus 🙂

    Mit der Hose kommt mir so bekannt vor, mittlerweile hilft kein Gürtel mehr, bei mir, also verkaufe ich nun meine sämtliche Kleidung da ich da ja NIE mehr rein passen möchte.

    Mit Deiner Kohlsuppe wünsche ich Dir viel Erfolg, das auch vor langer Zeit getestet, nichts für mich….brrrrrrr danach konnte ich weder Suppe noch Gemüse riechen ( zumindest das darin enthaltene) und das wo ich doch jegliches Gemüse gerne esse…..

    Wünsche Dir noch einen schönen Tag…..achja mach Dir alle Wege zur Toilette frei 🙂 :-)….

    Lg Inka

    Gefällt mir

    • Inka Du Goldstück, wenn ich Morgens als erstes solche Kommentare wie Deine lese, kann mein Tag nur gut werden:-)
      Alle zu groß gewordene Kleidung raus aus dem Haus, das ist das einzig wahre. Der Liebste sagt immer, „wir wollen nichts, in das Du hinein wachsen kannst“ 😉
      Wie viel hast DU schon runter?

      Ich ahne was Du bezüglich der Suppe meinst, aber mehr dazu heute Abend! 🙂
      Dir auch noch einen wunderbaren Tag!
      Liebe Grüße
      Inka

      Gefällt mir

    • Liebe Myriade,
      Freut mich das Du den Blog interessant findest. Was den Look angeht, so bist DU nicht die erste die anmerkt, das Ihre Augen sich beschweren. Ich werde das ganze Zeitnah ändern 🙂
      Liebe Grüße
      Debby

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s