Der Wal, der Freitag und das Tank Top! :-) Vom 30. Mai 2014

Es gibt Tage, die gleiten irgendwie so angenehm dahin und heute ist für mich so ein Tag. Schon mit dem ersten Augenaufschlag hatte ich gute Laune, wie sollte ich auch nicht, bei solch strahlendem Sonnenschein wie heute Morgen. Heute ist, wie jeden Freitag, mein Wiege Tag und somit auch WW Treffen. Die Luft war so schön und die Musik die ich ihm Ohr hatte, so fröhlich, das ich mich auf dem Weg zur Bahn dabei erwischt habe, wie ich mich in kleine Tanzschritten fortbewegte. Das ist schon lange nicht mehr vorgekommen

Ich mag mein WW Treffen, die beiden Damen die unsere Gruppe betreuen, sind warm. Mir mangelt es im Moment an ein einem treffenderen Begriff, aber was ich damit meine ist, die Art wie sie mit den Menschen umgehen, herzlich und optimistisch. Sie möchten und ich denke dass sie das auch zum Großteil schaffen, jedem ein gutes Gefühl geben. Sie haben für jeden Lob, Trost oder Rat, je nach dem was man gerade braucht. Vor allem aber freuen sie sich so herzlich mit jedem der seinem Ziel ein Stück näher gekommen ist. Es ist schwer, sich nach so viel Zuspruch nicht großartig zu fühlen. Ich persönlich habe jetzt in Bezug auf meine heutige Abnahme keine neue Sensation zu verkünden, außer dass ich stetig Gewicht verliere und sehr zufrieden bin.

Die Teilnehmer meiner Gruppe sind interessant, ein bisschen wie ein demographischer Querschnitt der Frauen Deutschlands. Obwohl ich selbst recht aktiv teilnehme, genieße ich es noch mehr meine „Verbündeten im Kampf“ zu beobachten. Viele von Ihnen sehe ich jede Woche und aber es gibt auch immer ein neues Gesicht. Manche sind immer still und hören nur zu, andere sind Lebhaft in die Diskussionen bzw. lieber möchte ich es Austausch nennen, involviert. Aber die meisten teilen nur wenig über sich selbst mit. Natürlich erfährt man einiges über die Erläuterung von konkreter Probleme, aber es bleibt trotzdem bestimmt auch vieles ungesagt. Nicht jeder tut sich leicht damit, all seine Ängste und Sorgen frank und frei auszusprechen. Manchmal danke ich dem lieben Gott, dass er mir was das angeht, keine Schüchternheit mit auf den Weg gegeben hat.

Wenn ich nicht viel über jemanden weiß, ich denjenigen aber interessant finde, dann geht manchmal meine Phantasie mit mir auf reisen. In meiner Gruppe ist eine Dame, die die schönsten Silber-Weißen Haare hat die ich je gesehen habe und das mit einer Haut, die den Farbton von Cappuccino mit perfekt eingerührtem Milchschaum hat. Irgendwie habe ich immer ein Bild im Kopf, wie sie in einem Garten an einem Blumenbeet arbeitet. Vielleicht weil sie so, und wieder fällt mir kein passenderes Wort ein, warm und gesund aussieht. Sie beteiligt sich am hin und wieder am Austausch, aber meistens sitzt sie da und hat einen leicht melancholischen, aber auch nachdenklichen Blick. Ich frage mich oft, was Ihre Geschichte ist. Ich verstehe warum sie da ist, denn sie hat Übergewicht und es wird ihr sicher gut tun abzunehmen.

Aber gleichzeitig finde ich sie wunderschön, genauso wie sie ist und um ehrlich zu sein, obwohl sie wahrscheinlich nur ein paar Jahre älter ist als ich, möchte ich mich am liebsten an Ihre Brust werfen, weil sie wahrscheinlich nach Sonne duftet und wenn sie lacht, bebt sicher ihr ganzer Körper. Ich weiß dass sie Kinder hat und ich denke, die haben es bestimmt gut bei Ihr.
Wenn ich meine Gruppe betrachte schäme ich mich manchmal, das ich mich selbst so wichtig nehme und so wenig über deren Geschichten weiß. Vielleicht sind die ja viel spannender als meine. Die Treffen machen mich glücklich, aber manchmal auch unbefriedigt neugierig.

Der Liebste hat mich vom Treffen abgeholt und wir sind zum Sport gefahren und da hab ich dann gemerkt, dass sich etwas in meinem Kopf angefangen haben muss, sich zu ändern. Der Liebste und ich treffen uns nach dem umziehen immer bei den Cross Trainer und als ich auf ihn zugehe, sehe ich einen total überraschten Blick in seinen Augen und direkt darauf folgend, ein großes Lächeln. Ich hatte ein schwarzes Tank Top zu meiner Jogginghose (übrigens auch schwarz und nicht Pink ;-)) angezogen und das tatsächlich ganz unbewusst. Eigentlich ziehe ich sowas höchstens zuhause zur Pyjamahose an. Aber das seltsame ist, das ich mich darin wirklich wohl gefühlt habe und das, wo es mich vor ein paar Wochen noch Überwindung gekostet hat, auch nur ein Kurzärmliges T-Shirt beim Sport zu tragen. Versteht mich nicht falsch, ich sehe darin immer noch aus wie eine Wurst in Pelle, aber ich kann darüber lächeln, weil ich zumindest so viel abgenommen habe, das sich das Shirt nicht bei jeder Bewegung Hoch rollt, weil mein Bauch sich raus stülpen möchte. Nein ganz im Gegenteil, es sitzt an mir genauso, wie ein Tank Top an einem Körper sitzen sollte. Ein verdammt guter Tag!

Heute schreibe ich Euch genau eine Woche, aber es fühlt sich für mich gleichzeitig länger und kürzer an. Ich bin froh dass Ihr da draußen seid, denn hier zu schreiben ist sicher heilsamer als jede Therapie. Aber mein Seelen Striptease ist auch furchtbar ermüdend, es ist als ob man ein Schleusentor geöffnet hat und es jetzt nicht mehr schließen kann. Wenn man erst mal mit dem ernsthaften Nachdenken anfängt, kann man so leicht nicht wieder aufhören. Das ist aufregend, oft überraschend aber auch sehr Energie zehrend.

Heute will ich Energie Tanken. Ich war gestern sehr brav und habe nur ein kleines Glass Sekt getrunken, habe heute diszipliniert all meine Pflichten erledigt und jetzt freue ich mich darauf mit Freunden zusammen zu sitzen, gut zu essen, wahrscheinlich zu viel zu trinken und mich einfach zu entspannen. Heute Abend möchte ich nicht der Wal sein, heute Abend will ich einfach mal wieder nur Debby sein und morgen… morgen ist dann ein neuer Tag für den Wal…;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s